Wir haben dieses Post in Blowing Rock geschrieben. Die schweren Unwetter in North Carolina haben Teile des Blue Ridge Parkway unpassierbar gemacht. So mussten wir Teile davon recht kompliziert umfahren. Blowing Rock ist bisher der bezauberndeste kleinste Ort auf der Ostküste. Vom 3230 Feet hoch gelegenen Bergort, umgeben von alten Laubwälder und sanften Wiesen, genossen wir den fantastischen Blick über die Blue Ridge Mountains. Im Winter dient der Ort als Wintersportparadies. Nicht mit den grossen Skigebieten zu vergleichen, aber klein und vor allem fein.

Viele Restaurants von klassisch amerikanischer Küche über italienisch oder irisch, laden mit Ihren Terassen zum verweilen ein. Der kleine Ort hat seine eigene Brauerei. Auf zahlreiche Wanderungen ist die Umgebung gut zu erkunden. Eine der zwei wunderschönen, in die Landschaft eingebetteten Golfplätze, liess unsere eingerosteten Golferherzen höher schlagen. Der Preis von 20 USD für eine Twilight Runde überzeugte uns, nach 3 Jahren wiedereinmal auf den satten Grüns zu spielen und die Fairways so ordentlich umzugraben :-). Es war fantastisch. In der warmen Abendsonne spielten wir uns von Loch zu Loch, über ein paar Wiesen, in Wälder, über Brücken und Bunkern hinweg, immer auf perfekt gepflegten Rasen.

Am Blue Ridge Parkway zu fahren – Stop and Go. Nicht einem oder mehreren Staus geschuldet, sondern den vielen Aussichtspunkten, die alle paar Meter auf uns warteten. Stehenbleiben, Aussicht geniessen, Fotografieren und wieder weiterfahren. In dieser Geschwindigkeit kann man Wochen auf dem Parkway verbringen. Glücklicherweise war ein weiterer Teil des Parkways gesperrt und so mussten wir über kleine Strassen den Highways ausweichen und weiter nördlich wieder auffahren.
Hier einige Hightlights des Blue Ridge Parkway nördlich von Asheville:

Linville Falls

Linville Falls ist ein dreistufiger Wasserfall, der in die Linville Gorge einmündet, die auch als „Grand Canyon der südlichen Appalachen“ bekannt ist. Das ganze Jahr über von morgens bis abends geöffnet, sind die Wasserfälle vom Parkway leicht erreichbar. Es gibt drei Wanderwege, die in einer Entfernung von einer Meile bis zu 1,6 Meilen variieren und in Schwierigkeitsgraden: leicht, mittelschwer und schwierig.

Blowing rock

Für uns der netteste Ort am Parkway. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Linn Cove Viaduct

Dieser sieben Meilen lange Abschnitt des Blue Ridge Parkway – einst die fehlende Verbindung des Parkways – wurde 1987 fertiggestellt. Er wurde um zwanzig Jahre verschoben, als Umweltschützer, angrenzende Grundbesitzer, Ingenieure und Architekten nach einem Entwurf suchten, der den fragilen Lebensraum vom angrenzenden “Grandfather Mountain” schützt und gerecht wird.
Der Linn Cove Viaduct umarmt das Gesicht von Grandfather Mountain und ist international als ein technisches Wunderwerk anerkannt. Dies war der letzte Abschnitt des Parkways, der fertiggestellt wurde. Leider war der Viadukt wegen Unwetter gesperrt.

Floyd

Floyd ist ein netter kleiner Ort mit etwa 400 Einwohner in Virginia, nahe des Parkways. Floyd ist bekannt wegen seiner zahlreichen Konzerte und Veranstaltungen während des Sommers. Das Tourismusbüro tut sein Möglichstes, um alles in der kleinen Stadt zu veranstalten. Wir stoppten nur auf einen Kaffee und lernten in dieser kurzen Zeit zwei nette Menschen aus Nashville kennen.

The Crooked Road – Virginia’s Heritage Music Trail

Die Crooked Road schlängelt sich durch fast 300 Meilen Landschaft im Südwesten von Virginia, darunter 19 Counties, vier Städte und 54 Orte.
Die Klänge der Country-Musik sind stark in Virginia, besonders in den Blue Ridge Highlands und im Herzen der Appalachian Regionen, verbunden durch The Crooked Road – Virginias Heritage Music Trail.

McAfee Knob

Als einer der am meisten fotografierten Spots auf dem Appalachian Trail, ist McAfee Knob im Roanoke Valley in Virginias Blue Ridge auf der Bucket List für Wanderer aus der ganzen Welt. Mit seinem umwerfenden 270-Grad-Panoramablick auf das umliegende Tal und die Berge, zusammen mit seinem charakteristischen Felsvorsprung, der zu einem beliebten Ort für Fotos geworden ist, sollte McAfee Knob auf keinen Fall fehlen.

Shenandoah

Die Blue Ridge Mountains und der Parkway enden nicht in Waynsboro. Der Parkway erhält nur einen neuen Namen – Skyline Drive – dieser führt kurz nach Waynsboro in den Shenandoah National Park. Der National Park, wie auch die Blue Ridge Mountains, werden in dem unvergesslichen Song “Country Roads” von John Denver besungen und so fuhren wir mit diesem Song und geöffneten Fenstern den Skyline Drive durch wunderschöne Wälder entlang – alles in unserem rollenden Kino, wie wir unser neues Zuhause so oft nennen.

 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Wen auch dieser Beitrag gefallen hat, bitte liked uns auf Facebook, Instagram oder Twitter, sagt es euren Freunden weiter und hinterlässt uns Feedback im jeweiligen Kommentarbereich. Danke. Möchtet Ihr mehr über uns erfahren, besucht unsere Über uns Seite.